Turbulenter Jahresauftakt

Das erste Börsenquartal 2018 verlief recht turbulent. Während es bis Mitte Januar noch recht freundlich ausschaute, zogen dann vermehrt Gewitterwolken auf. Auslöser waren einerseits Spekulationen um künftige Zinserhöhungen und andererseits die geplanten Einschränkungen des Welthandels durch Trumps Protektionismus und Zollpläne. Per Saldo verloren die großen Indizes zwischen 4 und 6 Prozent im ersten Quartal.

Dennoch schafften einige Fonds teils beachtliche Plusergebnisse:

Xtracker FTSE Vietnam + 15,9%

G&P Struktur R-T + 11,8%

H2O Multibond RC€ + 10,0%

Amundi Equity MENA + 9,9%

BNY Mellon Brazil + 9,6%

 

Auf 5-Jahres-Sicht sieht die Bilanz wie folgt aus:

MS Global Opportunities (blau) + 173,6%

MainFirst Germany (gelb) + 172,7%

Lupus Alpha Micro Champions (rosa) + 168,9%

Fiera Magna MENA (grün) + 167,6%

Fidelity Global Technology (rot) + 158,9%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.